K1-vb
K1-vb
016013011009008007006001

SaMasz 1 Kreiselschwader

Die Kreiselschwader Z – 300, Z – 350, Z – 410, Z – 440, Z – 470 bilden eine Serie von 1-Kreiselschwadern für kleine und mittlere Betriebe. Ihre Arbeitsbreite reicht von 3,0 m bis 4,7 m.

 


Produktbeschreibung

Technische Daten:

Typ Z – 300 Z – 350 Z – 410 Z – 440 Z – 470 UNO 410 UNO 470
Arbeitsbreite [m] 3 3,5 4,1 4,4 4,7 4,1 4,7
Transportbreite [m] 1,5 1,5 1,9 2,1 2,3 1,8 2,35
Kreiselanzahl [Stück] 1 1 1 1 1 1 1
Zinkenarmenanzahl [Stück] 8 9 11 11 13 11 13
Zapfwellendrehzahl [U/min] 540 540 540 540 540 540 540
Kraftbedarf [PS] 20 20 30 40 50 35 45
Leistung [ha/h] ~ 3,0 ~ 3,5 ~ 4,5 ~ 5,0 ~ 5,6 ~4,5 ~5,6
Bereifung 15 x 6.0-6 16 x 6.0-6 17 x 6.0-6 16 x 6,5-8 17 x 6,5-8 16 x 6,5-8 18 x 8,5-8
Erforderliche Anzahl hydraulischer Anschlüsse 1 x DW 2 x DW
Dreipunktaufhängung – Kat. II II II II II Deichsel Deichsel
Gewicht [kg] 310 340 590 740 820 740 890

 

Transport
Einkreiselschwader sind sehr benutzerfreundlich bei Transport und Lagerung, v.a. durch abnehmbare Arme. 

Vorteile der Kreiselschwader Z – 410, Z – 440, Z – 470
SaMASZ Kreiselschwader werden durch viele nutzbare Lösungen gekennzeichnet:
1. Getriebe im Ölbad gewährleisten hohe Lebensdauer.
2. starke Zinkenarme, die mit Hilfe von Doppelträger an die Kreiselarme angebaut werden (Abb. 1 und 2)
3. Abstand der Zinken zum Boden kann auf 2 Weisen eingestellt werden:
– mittels einer Kurbel auf dem Getriebe
– Umstellung des Fahrwerks: standardmäßig beträgt die Höhe 16 cm, diese kann aber durch das Umdrehen der Tandemfahrwerke um 180 Grad, auf 21 cm für weiche Wiesen, umgestellt werden. (Dies ist für die Lebensdauer der Buchsen des unteren Getriebes entscheidend.)

Demontage

Die einfache Demontage der Zin- kenarme und deren Anbringung an den Transportpunkten, sowie die gehobenen Schwadtücher, verringern die Transportbreite.

 

Fahrwerk

Nicht jede Wiese ist eben – deswegen ist eine genaue Bodenanpassung von großer Bedeutung. Die Kreiselschwader Z – 410, Z – 440,Z-470 werdenmitTandemfahrwerken ausgestattet, was die Bodenanpassung und den Nachlauf hinter dem Schlepper deutlich verbessert. Bei den Baureihen Z-300, Z-350 ist dies optional verfügbar.

PDF-Download